Berghain - Quelle musikalischer Inspiration

In Deutschlands Hauptstadt steht ein unscheinbares, eher heruntergekommenes, ausgedientes Heizkraftwerk, das es seit 2004 in sich hat. Jedes Wochenende - und nicht nur dann - finden sich dort ungeheure Menschenmassen ein. Von infernal lauter Musik begleitet überdauern die dort stattfindenden exzessiven Ausschreitungen nicht nur die Nacht, sondern oft auch den nächsten Tag.
Bei dieser Örtlichkeit, die ein beeindruckter Rezensent im Internet als "Hölle auf Erden" bezeichnete, handelt es sich um einen Club, nach seinem Standort im Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg "Berghain" betitelt.

Wovon ich hier berichte, liegt jenseits meiner persönlichen Erfahrungen - ich stand noch nie leibhaftig vor besagtem Gebäude, noch weniger erlebte ich eine der berühmten Ausschreitungen selbst mit.
Mein Wissen begründet sich also alleine auf Berichte - hauptsächlich aus dem Internet, das ja so gerne zu übertreiben beliebt.

Meinen Blick hat das Berghain aber nicht allein aufgrund seiner partytechnischen Superlativen auf sich gezogen. Es ist vielmehr ein Blick auf das außergewöhnliche, umfangreiche und vielfältige Veranstaltungsprogramm [1], das meine Neugierde zu wecken vermochte.
Als ich vor gut einem Monat von der französischen Combo "Aufgang" berichtete [2], war ich von einem entsprechenden Konzert im Berghain inspiriert worden. Nicht erst seit dieser Entdeckung lasse ich ab und an meinen Blick über die kommenden Veranstaltungen im Berghain schweifen - immer auf der Suche nach neuer musikalischer Inspiration.

Und die gibt es dort en masse. Mehrmals im Monat findet im Berghain ein "Elektroakkustischer Salon" statt, zu dem überwiegend Künstler der internationalen "Avantgarde" (eine freie Einstufung meinerseits) geladen werden. Außerdem finden immer wieder Konzerte von Musikern statt, von denen man außerhalb des Berghain-Programms kaum etwas zu hören bekommt, die aber bei näherer Betrachtung nicht selten unglaubliches Potenzial ausstrahlen.

Zwar wäre es wohl am besten, man lebte in der Nähe Berlins und könnte das ein oder andere Konzert im Berghain selbst miterleben; solange sich mir diese Möglichkeit nicht bietet, werde ich mich mit der Inspiration abfinden müssen, die ich durch den staunenden Blick ins Programm erlange.

  1. berghain.de/events
  2. tovotu.de/blog/434-...ktronischen-Hhenflgen
29. April 2010 - Tags: Musik Konzerte