tovotu

1. Januar 2010, 14:23 Uhr
Die "Dekade" 2010 bis 2019

Eigentlich hatte ich heute Pläne für einen ganz anderen Artikel. Was das für einer sein wird, werdet ihr jetzt aber erst morgen erfahren. An diesem Neujahr brennt mir ein ganz anderes Thema auf der Zunge, dass ich unbedingt an die Weböffentlichkeit bringen möchte.

Mit dem neu angebrochenen Jahr 2010 wird nicht nur im Internet, sondern sogar in allen öffentlichen Medien ein formaler Fehler begangen. Man spricht vom Anbruch der neuen Dekade, des neuen Jahrzehnts, 2010-2019. Tatsächlich fangen Jahrzehnte, wie auch Jahrhunderte und Jahrtausende, stets mit dem 1. Januar des Jahres an, das eine 1 an der letzten Stelle hat.

Um das zu verstehen, muss man um die Kontroverse des Jahres "Null" wissen. In der Geschichte geht man seit jeher davon aus, dass auf den 31. Dezember 1 v. Chr. der 1. Januar 1 n. Chr. folgt. Das hat zur Folge, dass das erste Jahrzehnt nur dann wirklich 10 Jahre umfasst, wenn man das Jahr 10 mit einbezieht. Und das wiederum zieht natürlich die gleiche Eigenschaft für alle folgenden Jahrzehnte, Jahrhunderte und Jahrtausende nach sich.

Dass umgangssprachlich sehr häufig von einem Jahrzehnt ausgegangen wird, das mit der null an der letzten Stelle beginnt, liegt an der Bezeichnung 60er (70er, 80er, 90er) Jahre. Diese Formulierung basiert natürlich auf der Tatsache, dass sich die optische Erscheinung der Jahreszahl ändert, sobald die Zehnerstelle wechselt.

Zuletzt sei aber noch angemerkt, dass man das Wort "Jahrzehnt" in der Regel auch völlig unabhängig vom Kalender verwendet. Das ist der Fall, wenn man zum Beispiel vom letzten Jahrzehnt im Leben einer Person spricht oder wenn von den Verkaufszahlen im vergangenen Jahrzehnt die Rede ist. Es ist allerdings auch diese Ausdrucksweise umgangssprachlich und sollte möglichst durch "die letzten/vergangenen zehn Jahre" ersetzt werden, um Missverständnisse zu vermeiden.

Kommentare

Neue Kommentare zu diesem Artikel bitte per Mail an kommentare-417(at)tovotu.de!