tovotu

27. Januar 2019, 17:10 Uhr
Das Stockholm-Syndrom des Medien-Kapitalismus

Instagram, YouTube, Facebook, WhatsApp, Twitter, Amazon, Xing, LinkedIn, Sina Weibo, Youku, VK und wie sie alle heißen. Wer eine globale Audienz erreichen will (etwa internationale NGOs oder Konzerne), muss auf all diesen Plattformen Konten betreiben und Inhalte in der jeweils erlaubten Form einstellen. Privatpersonen führen Kleinkriege darüber, welche Plattform die beste ist und legen im Zweifel auch zehn verschiedene Konten auf acht verschiedenen Plattformen für ihre zwölf verschiedenen Bekanntenkreise an. Unter Menschen, die in der Medienwelt tätig sind, gelten diese Plattformen als großer technischer Fortschritt, weil sie es ermöglichen, vermeintlich so viele Menschen auf einmal zu erreichen. Ich werde im Nachfolgenden ... weiterlesen

14. April 2018, 16:31 Uhr
Konfliktmineralien in Elektronik: Hoffnungslos?

Rohstoffe in Elektronik, insbesondere "Konfliktmineralien" sind ein wahnsinnig kompliziertes Thema. Sie sind in aller Munde, sie sind überall drin: von der Taschenlampe über die Armbanduhr bis zum Autoradio - von Smartphone, Fernseher und Notebook ganz zu schweigen. Aber wer kann das überhaupt ... weiterlesen

26. Dezember 2016, 11:46 Uhr
Erreichen und Vollenden von Lebensjahren

Das Konzept vom Lebensjahr ist nur auf den ersten Blick schwer zu verstehen: Zwar steht man ab seinem zehnten Geburtstag bereits im elften Lebensjahr und, beantwortet man die Frage nach dem Alter mit "12 Jahre", läuft trotzdem bereits das 13. Lebensjahr. Die Logik dahinter erschließt sich aber ... weiterlesen

links

kommentare

math

dev