tovotu

28. September 2008
Neophyte sind nicht politisch rechts!

Neophyte ist eine niederländische Hardcore-Formation. Ich bin eigentlich nicht generell Fan von besonders lauter, aggressiver oder vor allem unmelodiöser Musik. Doch von Neophyte existieren einige sehr schöne Tracks, die es mir angetan haben - so etwa "Braincracking", "I Will Have That Power" oder "Back In My Brain". Als ich das neulich äußerte, bekam ich als Reaktion die zweifelnde Meinung zu hören, Neophyte seien womöglich rechts bzw. nationalsozialistisch ambitioniert. Schließlich sei die Gabber-Szene, der sie teilweise zuzuordnen seien, für rechte Formationen bekannt. Und außerdem existiere ein Track von Neophyte mit dem vielsagenden Titel "Sieg Heil".

Das beunruhigte mich zunächst sehr. Ich befürchtete die Musik von Künstlern zu hören, die mehr als zweifelhafte Einstellungen vertreten. Das hätte mich doch sehr gestört, da ich auf diese Dinge gewöhnlich durchaus Wert lege! Auch ausführliche Recherche über Google vermochte der Behauptung nichts entgegenzusetzen, es fanden sich eher bekräftigende Meinungen. Schließlich wendete ich mich enttäuscht von Google ab und unterzog erstmal die Wikipedia-Seite über Gabber einer genauen Betrachtung. Immerhin das ergab, dass Gabber definitiv nicht grundsätzlich rechts orientiert ist und in dieser Szene sogar im Gegenteil Veranstaltungen existieren die offiziell gegen Rassismus und Nationalsozialismus stehen.

Als ich dann endlich mal auf die Idee kam, direkt auf der Homepage von Neophyte nachzugucken, fand ich auch von Neophyte ein eindeutiges Statement. Zunächst hieß es zu dem Track "Sieg Heil":

We have never made that track and we don't want have anything to do with it.

Ein Witzbold scheint irgendwann eben jenen Track im Internet unter dem Namen von Neophyte verteilt zu haben. Der Ruf von Neophyte ist seitdem natürlich im Keller und es kamen Gerüchte auf, es handle sich um ein Pack von Neonazis. Doch dazu sagen Neophyte auch nochmal konkret:

And if we were nazi's, we wouldn't have played on the anti-racism event "Hardcore United" in 2005, neither would we have worked together with non-white people such as MC Ruffian, The Viper, DJ Paul, The Prophet etc

Ich denke, diese Aussage sagt klar und deutlich, was Sache ist. Außerdem hoffe ich, dass in Zukunft andere, die wie ich auf Google nach Neophytes politischer Einstellung suchen, fündig werden, indem sie zum Beispiel auf diesen Artikel hier stoßen. Denn den Ruf hat Neophyte absolut zu Unrecht und ich finde, sie haben diese Fairness verdient - nicht nur, weil sie hervorragende Musik zu machen verstehen!

Kommentare

Ploki 19. September 2010

Ich finds gut das du das gemacht hast... ich hab auch letztens ein lied auf youtube gefunden und sofort nen collegen vorgespielt... der meinte dann das ja neophyte doch wohl "rechts" wäre...
so klärt sich alles auf...

StormStalker 23. April 2009

Dies zu lesen erleichtert mich wirklich, denn mir ging es ähnlich. Ich höre gerne und sogar viel neopyhte und bin froh, dass sie NICHT rechts sind, so wie man es öfters hört.

mama 30. September 2008

somit kann man erleichtert sein mit neophyte, schon scheiße das da einer son track gemacht hat un unter deren namen eingestellt hat...
Neue Kommentare zu diesem Artikel bitte per Mail an kommentare-331(at)tovotu.de!