tovotu

3. September 2014, 17:20 Uhr
Projektvorstellung: FireDict, eine Offline Wörterbuch-Webapp

Um Mozillas vielversprechende Arbeiten am neuen Smartphone-Betriebssystem Firefox OS zu unterstützen, entschied ich mich Ende 2013 dazu, eine App dafür zu programmieren. Es sollte auf jeden Fall etwas werden, was ich selbst potentiell auch nutzen würde. Von den Apps, die ich momentan auf meinem Android-Smartphone in Verwendung hatte, bot sich für ein solches Projekt vor allem die Wörterbuch-App an. Ich benutzte nämlich ColorDict, womit ich (ähnlich wie mit GoldenDict) Begriffe in selbst auf der Speicherkarte abgelegten Wörterbüchern nachschlagen konnte. Das alles benötigte keine Internetverbindung und ich hatte mich bereits vorher einmal mit dem unterstützten Wörterbuchformat (StarDict) beschäftigt.[1]

Aus dieser Idee entstand schließlich FireDict. Die Entwicklung lief von Anfang an (Dezember 2013) in einem öffentlichen Git-Repository ab (der Quellcode ist also frei zugänglich). Seit März konnte die App über den Firefox-Marketplace bezogen werden (seit der Einstellung von Firefox OS nicht mehr online). Wenig später folgte eine eigene kleine Webpräsenz.

Eigentlich handelt es sich um eine App für Firefox OS. Seit wenigen Tagen ist die App jedoch auch auf Smartphones mit Android lauffähig, sofern Firefox ab Version 34 installiert ist. Es ist geplant, die App zukünftig auch für Windows, Linux, Mac und viele weitere Betriebssystem, für die Firefox verfügbar ist, zu veröffentlichen.

Eine Übersicht über Wörterbücher, die von FireDict unterstützt werden und kostenlos verfügbar sind, findet sich in einem früheren Artikel. Die Wörterbuchdateien müssen nur in Unterverzeichnissen eines Verzeichnisses namens dictdata auf der Speicherkarte abgelegt werden (pro Unterverzeichnis ein Wörterbuch). Nach jedem Neustart der App wird automatisch nach vorhandenen Wörterbüchern gesucht.

Zu den wichtigsten Funktionen gehören:

  • Schnellzugriff auf zuletzt nachgeschlagene Begriffe. (Bei Bedarf Löschen des Verlaufs.)
  • Organisation einer großen Anzahl von Wörterbüchern in Wörterbuchgruppen: Einfaches (De-)aktivieren einzelner Wörterbücher oder ganzer Wörterbuchgruppen je nachdem, wo gerade nachgeschlagen werden soll.
  • Jedem Wörterbuch kann eine Farbe und ein Name (Alias) zugeordnet werden, um ein schnelles und effizientes Arbeiten mit vielen (zeitgleich aktivierten) Wörterbüchern zu ermöglichen. Die Reihenfolge, in der Einträge aus den vorhandenen Wörterbüchern angezeigt werden sollen, kann einfach festgelegt werden.
  • Vollständige Unterstützung des StarDict-Formats: Synonyme, Querverweise, HTML- und Pango-formatierte Einträge (samt eingebetteter Bilder - ein Problem im Falle von GoldenDict[2]), dictzip-komprimierte Wörterbuchdaten, ...
  • Benutzeroberfläche in mehreren Sprachen (Englisch, Deutsch, Russisch, Tschechisch, Französisch, Italienisch, Spanisch)

Download und Installation erfolgt (unabhängig vom Betriebssystem) direkt über den Firefox Marketplace:

  1. tovotu.de/blog/520-...fr-die-Offlinenutzung
  2. goldendict.org/foru...topic.php?f=12&t=1724

Kommentare

Neue Kommentare zu diesem Artikel bitte per Mail an kommentare-538(at)tovotu.de!