tovotu

2. März 2007, 23:25 Uhr
Zweifelhafte Qualität: Ricoh Caplio R5

Heutzutage nennen so viele Leute eine Digitalkamera ihr eigen, dass ich mir unbedingt auch eine zulegen wollte - zumal ich im Juni eine Reise nach China angreifen werde und nicht ohne Erinnerungsfotos zurückkommen will. Meine Wahl fiel nach ewigem Hin und Her auf die Ricoh Caplio R5.

Diese Digitalkamera hat 7fach optischen Zoom und wird in vielen Tests für die hohe Qualität ihrer Makroaufnahmen gelobt. Einige Meinungen schreiben ihr klare Farben, außerordentliche Schärfe und besonders geringes Bildrauschen zu - vor allem letzteres sei doppelt unterstrichen!
In der Praxis, das heißt auf Fotos innerhalb meiner Glühbirnenbeleuchteten Wohnung, zeigt sich nämlich eher das Gegenteil: Jeder ein bisschen dunklere Fleck wird mit starkem Bildrauschen im höchsten Grade überzogen - ein Phänomen was bei hohen Auflösungen (wie eben den 7 Megapixeln dieser Kamera) nicht außergewöhnlich ist. [1] Und tatsächlich erkennt man bei abnehmender Auflösung einen Rückgang des Bildrauschens. [2]

Dieses Manko ärgert mich ganz außerordentlich und sollte sich die Fähigkeit des Geräts nicht morgen in einem Testlauf auf der Geburtstagsfeier meiner Großeltern zeigen, dann sehe ich keinen Grund, die Caplio R5 länger zu behalten - ich werde sie in dem Fall wieder an den Händler zurückschicken!

  1. 7M nachbearbeitet auf 1M: tovotu.de/img/20070302_7m.jpg
  2. 1M Originalgröße: tovotu.de/img/20070302_1m.jpg

Kommentare

Neue Kommentare zu diesem Artikel bitte per Mail an kommentare-54(at)tovotu.de!